Vergleich Festgeld

Die optimale Festgeldanlage finden

Für Investoren, die eine bestimmte Summe für einen überschaubaren Zeitraum entbehren können und nicht kurzfristig wieder darüber verfügen wollen, bietet sich eine Anlage auf einem Festgeldkonto an, das vielfach auch als Termingeldkonto bezeichnet wird. Eine solche Festgeldanlage ist eine lukrative Alternative zum Tagesgeld, das zwar den Vorteil der jederzeitigen Verfügbarkeit bietet, dafür aber erheblich weniger Zinsen als eine marktgerecht verzinste Festanlage erwirtschaftet. Kennzeichnend für eine Festgeldanlage ist, das eine bestimmte Anlagesumme für einen vereinbarten Zeitraum investiert wird und dafür ein für die gesamte Laufzeit garantierter Zins fällig wird. Festgelanlagen werden von fast alle deutschen Banken und Sparkassen angeboten. Welche Anbieter den attraktivsten Jahreszins bietet, lässt sich angesichts der Vielzahl von Offerten am besten durch einen Vergleich von Festgeld- bzw.

Termingeldkonditionen ermitteln. Diese Vergleiche ermöglichen eine Vorauswahl der Banken oder Sparkassen, die besonders günstige Angebote für Kunden haben, die ihr Kapital als Festgeld anlegen möchten. Es empfiehlt sich, die Konditionen der interessanten Kreditinstitute im einzelnen per E-Mail oder Telefon zu verifizieren, um ihren aktuellsten Stand zu kennen. Bei Filialbanken, genossenschaftlichen Kreditinstituten und Sparkassen lohnt sich nicht selten auch eine persönliche Nachfrage vor Ort. Das gilt besonders für Stammkunden, für die manchmal bessere Zinskonditionen im Angebot sind. Bei derartigen Vergleichen von Festgeld- bzw. Termingeldzinsen werden Sie nicht selten zu der Erkenntnis gelangen, das die attraktivsten Guthabenzinsen von Online- oder Direktbanken bzw. von deutschen Tochterinstituten ausländischer Banken stammen. Soweit es sich um Kreditinstitute mit eigener Rechtspersönlichkeit und Sitz in Deutschland oder einem anderen EU-Staat handelt, ist Ihre Einlage mindestens bis zu 100.000,- Euro abgesichert. Banken und Sparkassen mit Sitz in Deutschland gehören darüber hinaus einem zusätzlichen Einlagensicherungssystem an, von denen je eines für Geschäftsbanken, genossenschaftliche Kreditinstitute sowie öffentliche Banken und Sparkassen existiert. Einen geringeren Einlagenschutz bieten lediglich manche rechtlich unselbständigen Filialen von Auslandsbanken mit Hauptsitz außerhalb der EU.

Sparen mit attraktiver Verzinsung auf dem Festgeldkonto

Wer eine Festanlage sucht, sollte einen auf seine Anlagepläne abgestimmten Vergleich der aktuell am Markt erzielbaren Konditionen vornehmen. Hierzu empfiehlt sich die Nutzung eines Vergleichsrechners, wie man diesen im Internet von verschiedenen Anbietern angeboten bekommt. Ein solcher Rechner sucht für Sie die höchsten Zinsen für alle verfügbaren Anlagesummen und Laufzeiten. Vielfach werden noch Zusatzinformationen über den Umfang der Einlagensicherung sowie über etwaige Mindestanlagesummen vermittelt. Ein objektiver Vergleich von Festgeld- bzw. Termingeldkonditionen setzt voraus, dass von einheitlichen Voraussetzungen im Hinblick auf Anlagesumme und -dauer ausgegangen wird. Diese Daten sind daher vorab einzugeben, bevor der Rechner seine Tätigkeit aufnehmen kann. Die Vergleichsrechner sind so gestaltet, dass die Angebote nach dem in der Höhe des Jahreszinses ausgedrückten Anlageerfolg absteigend angezeigt werden, sodass die attraktivsten Angebote gleich zu Beginn der Tabelle leicht zu finden sind. Der aktuell erzielbare Jahreszins wird meist optisch hervorgehoben. Außerdem wird der Anbieter genannt und der potentielle Zinsertrag Ihrer Anlage beziffert.

Festgeld

Ein Vergleich von Festgeld- bzw. Termingeldkonditionen sollte auch Informationen über Sonderregeln bei der Konditionengestaltung enthalten. Besonders wichtig sind Angaben über Mindest- und Höchstanlagebeträge und über die Laufzeiten, für die der jeweilige Anbieter Festgelder hereinnimmt. Viele Anbieter verlangen Mindestanlagesummen, die bei 500,- Euro beginnen, meist aber 5.000,- oder 10.000,- Euro betragen. Die Obergrenze der ausgewerteten Angebote liegt oft bei 500.000,- Euro. Einige Anbieter akzeptieren auch höhere Anlagebeträge. In solchen Fällen empfiehlt sich jedoch die unmittelbare Konsultation des Anbieters, da hier oft Sonderregeln bei der Gestaltung der Bedingungen gelten. Außerdem erhalten Sie im Vergleichsrechner wichtige Fakten zur Höhe der für den jeweiligen Anbieter geltenden Einlagensicherung. Wenn Sie sich für ein bestimmten Kreditinstitut entschieden haben, finden Sie im Vergleichsrechner einen direkten Zugang zum Anbieter, bei dem Sie Ihren Online-Antrag einreichen können. Bei der Prüfung der Produktdetails sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter keine Kontoführungsgebühr verlangt.